Das Hafven PopUp Café ist da!

Das Warten hat ein Ende – ab sofort gibt es Hafven zum Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen!

Seit zwei Wochen gibt es jetzt das Hafven Pop Up Café. Seitdem ist der beste Start in den Tag ein Termin am Morgen! Nicht nur, weil er uns zeitig vom Home Desk weglockt (keine Sorge es gibt free WiFi), sondern weil wir uns hier an einem Ort treffen können, der sich so gar nicht nach Arbeit anfühlt.

#handmade und #workinprogress sind nicht nur Stichworte, die die Inneneinrichtung liefert, sondern die Mission, die Philosophie des ganzen Coworking und Makerspaces.
Hier wird experimentiert und wieder verworfen, gebaut und wieder abgerissen. Wie die Beschriftung zum Beispiel, die zunächst nur auf Englisch geplant war. Schnell war klar, dass es einsprachig nicht funktioniert (Yes, we heard you :). Also wird weiter ausprobiert.

Das Gleiche gilt für die Küche. Um für die vielen Projekte Kraft zu haben, muss geiles Essen auf den Tisch. Das ist natürlich nur mit hausgemachten Ideen möglich. Lina setzt sich gerne mit dieser Materie auseinander und serviert herzhafte Stullen, Snacks und Salate. Manche der Zutaten pflückt sie sogar im elterlichen Nachbarsgarten. Zu Lenes selbstgebackenen Köstlichkeiten, sorgt Sarah an der glänzenden Handhebelmaschine für die richtige Menge Koffein. Und Felix, der hält den ganzen Laden zusammen, macht nervige Abrechnungen und verliert dabei nie seine gute Laune.

 

Wir haben hier eine gute Zeit und starten mit der Freitags Bar gemeinsam ins Wochenende. Es gibt lockere Drinks und immer was zu lachen. Mach mit! Mehr über das Pop Up Café
 
Pauline <3

Falkenstraße 1
30449 Hannover
(Schwarzer Bär)

Dienstag - Samstag von 9 - 18 Uhr
Freitags Bar bis 1:00 Uhr
Juli – September 2016


 

Pauline erforscht die Sphären unserer visuellen Kultur und hat immer was zu sagen. Außerdem will sie eine begehbare Camera Obscura bauen und darin die Welt auf den Kopf stellen.